Ad-hoc-Meldungen

Nachfolgend finden Sie die Ad-hoc-Meldungen der Portigon AG:



01.09.2022

Portigon ersetzt Emittentin von Anleihen

Die Portigon AG gibt die Ersetzung der Portigon Finance Curaçao N.V. als Emittentin durch die Portigon AG hinsichtlich der folgenden Anleihen bekannt:

JPY 10,000,000,000 4.36% in USD Schuldverschreibungen von 1999 fällig 23. März 2029 begeben am 19. März 1999 (ISIN: XS0094664017 / CGN),

Euro 55,120,000 5.11% Schuldverschreibungen von 1999 fällig 16. März 2039 begeben am 16. März 1999 (ISIN: XS0094903886 / CGN),

Euro 50,000,000 6 M Euribor + 0.31% Schuldverschreibungen von 1999 fällig 25. Mai 2038 begeben am 25. Mai 1999 (ISIN: XS0097491871 / CGN),

Euro 19,950,000 6 M Euribor + 0.34% Schuldverschreibungen von 1999 fällig 25. November 2039 begeben am 25. November 1999 (ISIN: XS0104605653 / CGN),

Euro 10,000,000 6 M Euribor + 0.30% Schuldverschreibungen von 2000 fällig 19. September 2030 begeben am 19. September 2000 (ISIN: XS0117509157 / CGN),

Euro 40,000,000 6 M Euribor + 0.33% Schuldverschreibungen von 2001 fällig 15. Januar 2031 begeben am 15. Januar 2001 (ISIN: XS0122688665 / CGN),

Euro 60,000,000 6 M Euribor + 0.33% Schuldverschreibungen von 2001 fällig 24. Januar 2041 begeben am 24. Januar 2001 (ISIN: XS0122688749 / CGN),

Euro 20,000,000 6.14% Schuldverschreibungen von 2001 fällig 6. Februar 2031 begeben am 6. Februar 2001 (ISIN: XS0124085282 / CGN),

Euro 21,200,000 6 M Euribor + 0.30% Schuldverschreibungen von 2001 fällig 13. Februar 2031 begeben am 13. Februar 2001 (ISIN: XS0124312280 / CGN),

jeweils garantiert von der Portigon AG.

Nach Maßgabe der Anleihebedingungen wird Portigon Finance Curaçao N.V., Willemstad, Curaçao, durch die neue Nachfolgeschuldnerin Portigon AG, Düsseldorf, Bundesrepublik Deutschland, zum 1. September 2022 ersetzt. Der Grund für die Ersetzung liegt in der Reduzierung des Verwaltungsaufwands des Portigon-Konzerns.

Sonstige Änderungen gehen mit dieser Ersetzung nicht einher, insbesondere bleiben alle Rechte der Gläubiger unter den Anleihen inhaltlich unberührt und die von der Portigon AG übernommenen Garantien bleiben im Rahmen ihrer Bedingungen auch für sämtliche Verpflichtungen der Portigon AG voll wirksam. Ebenso werden die Verpflichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen, der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe, des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes und des Westfälisch-Lippischen Giroverbandes unter der Gewährträgerhaftung sowie unter der Anstaltslast, wie sie in Bezug auf die Garantie der Portigon AG unmittelbar vor der Ersetzung wirksam waren, durch diese Ersetzung nicht berührt.

Das am 9. Februar 2022 gestartete Rückkaufprogramm der Portigon AG für die Anleihen wird von dieser Ersetzung ebenfalls nicht berührt und gilt fort.

Portigon AG






11.03.2022

Portigon AG: Ergebnis für das Geschäftsjahr 2021 besser als erwartet

Die Portigon AG wird das Geschäftsjahr 2021 mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 50,8 Mio € und somit besser als prognostiziert abschließen. Erwartet wurde ein Verlust in Höhe eines hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrags.







09.02.2022

Portigon AG kündigt Programm zum Kauf bestimmter Anleihen der Portigon AG und der Portigon Finance Curacao N.V. an

Am 9. Februar 2022 hat die Portigon AG mit sofortiger Wirkung ein Kaufprogramm (nur außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika) genehmigt, das von der Deutsche Bank Aktiengesellschaft verwaltet wird und gemäß dem die Portigon AG von Zeit zu Zeit die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten, von der Portigon AG oder der Portigon Finance Curaçao N.V. (einer 100 %igen Tochtergesellschaft der Portigon AG) begebenen Schuldverschreibungen durch Käufe am offenen Markt oder über private Transaktionen erwerben kann. Die Portigon AG kann das Programm jederzeit nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Benachrichtigung der Anleihegläubiger beenden.






01.12.2021

Portigon AG: Erwartetes Ergebnis für das Geschäftsjahr 2021 besser als prognostiziert

Im Ausblick des Geschäftsberichts 2020 wurde davon ausgegangen, dass die Portigon AG das Geschäftsjahr 2021 mit einem Verlust von rund 140 Mio. € abschließen wird.

Auf Basis der Hochrechnung zum 31.12.2021 wird nunmehr für das Geschäftsjahr 2021 ein Verlust in der Größenordnung eines hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrags erwartet.




25.03.2021

Portigon AG: Hauptversammlung beschließt Kapitalerhöhung

Die Hauptversammlung der Portigon AG hat heute eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen in Höhe von rd. € 160 Mio. beschlossen. Die neuen Aktien wurden ausschließlich vom Land Nordrhein-Westfalen gezeichnet. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2021 dividendenberechtigt.

Das Land Nordrhein-Westfalen und die Portigon AG sind darüber hinaus in fortgeschrittenen Gesprächen zum Abschluss einer strukturierten Kreditfazilität mit einer Laufzeit bis 31.12.2025 in Höhe von rd. € 190 Mio.. Es ist vorgesehen, der Portigon AG die Möglichkeit einzuräumen, unter Erfüllung bestimmter Voraussetzungen sowie unter Anrechnung dieser Kreditfazilität weitere Eigenkapitalerhöhungen zu erwirken.

Der erwartete Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung dient der Erhöhung des aufsichtsrechtlichen Kapitals der Portigon AG. Mit der Liquidität aus der Kapitalerhöhung und der strukturierten Kreditfazilität ist der weitere Rückbau der Gesellschaft zur Umsetzung des Beschlusses der EU-Kommission vom 20. Dezember 2011 abgesichert.“




21.12.2020

Portigon AG: Erwartetes Ergebnis für Geschäftsjahr 2020 aufgrund erhöhter Verbindlichkeiten belastet

Aufgrund diverser Änderungsbescheide des Finanzamts Düsseldorf im Zusammenhang mit Dividendenarbitragegeschäften der ehemaligen WestLB ändert der Vorstand seine Prognose hinsichtlich des erwarteten Ergebnisses.

Der Vorstand geht nunmehr davon aus, dass die Portigon AG das Geschäftsjahr 2020 mit einem Verlust in der Größenordnung von rd. 600 Mio € abschließen wird. Dieser entspricht mehr als 50% des zum Jahresabschluss 2019 vorhandenen Grundkapitals.




02.12.2019

Portigon AG: Erwartetes Ergebnis für Geschäftsjahr 2019 durch erhöhte Rückstellungen belastet

Vor dem Hintergrund der fortdauernden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen im Zusammenhang mit Dividendenarbitragegeschäften der ehemaligen WestLB wird die Portigon AG für das Geschäftsjahr 2019 vorsorglich zusätzliche Rückstellungen für in Vorjahren möglicherweise unbegründet angerechnete Kapitalertragsteuer sowie damit im Zusammenhang stehende Zinszahlungen bilden.

Aus diesem Grund ändert der Vorstand seine Prognose hinsichtlich des erwarteten Ergebnisses für das laufende Geschäftsjahr. Der Vorstand geht nunmehr davon aus, dass die Portigon AG das Geschäftsjahr 2019 mit einem Verlust in der Größenordnung von etwa 500 Mio € bis 600 Mio € abschließen wird.



09.08.2018

Portigon AG: Ergebnis im 1. Halbjahr 2018 durch erhöhte Rückstellungen belastet

Vor dem Hintergrund der fortdauernden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen im Zusammenhang mit Dividendenarbitragegeschäften der ehemaligen WestLB wird die Portigon AG im Halbjahresabschluss zum 30.06.2018 vorsorglich zusätzliche Rückstellungen für in Vorjahren möglicherweise unbegründet angerechnete Kapitalertragsteuer und darauf anfallende Zinszahlungen bilden. Aus diesem Grund ändert der Vorstand seine Prognose hinsichtlich des erwarteten Ergebnisses für das laufende Geschäftsjahr 2018. Der Vorstand geht nunmehr davon aus, dass die Portigon AG das Geschäftsjahr 2018 mit einem Verlust in der Größenordnung eines niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrags abschließen wird.



02.06.2017

Portigon AG: Jahresergebnis 2016 durch erhöhte Rückstellungen belastet

Vor dem Hintergrund der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen im Zusammenhang mit Dividendenarbitragegeschäften der ehemaligen WestLB wird die Portigon AG im Jahresabschluss 2016 vorsorglich Rückstellungen für in Vorjahren möglicherweise unbegründet erstattete Kapitalertragsteuer und darauf anfallende Zinszahlungen bilden. Der Vorstand geht weiterhin davon aus, dass die Portigon AG das Geschäftsjahr 2016 – wie ursprünglich prognostiziert – mit einem Verlust in der Größenordnung eines niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrags abschließen wird.